Sektionsausflug zur Jagdhausalm
21.05.2018
Verein

Sonntag, dem 19. August 2018

Im Nationalpark Hohe Tauern, am Ende des Defereggentales, liegt die Jagdhausalm, wie ein kleines Gebirgsdorf aus dem Himalaya, das „KLEINE TIBET“.

Auf dem Weg dorthin wandern wir durch den größten zusammenhängenden Zirbenwald der Ostalpen.
Die Alm liegt auf genau 2.000 m und wird heute noch von Südtiroler Bauern bewirtschaftet. Die aus Stein erbauten Hütten stehen unter Denkmalschutz und sind einzigartig in den Ostalpen. Besonderheiten sind die Kapelle im Dorf und der kreisrunde See, Pfauenauge genannt, welcher knapp über den Hütten liegt.
Im Hüttendorf befindet sich eine gemütliche, urige Einkehr.

Wir fahren mit Bacher-Reisen ab Busstation Radenthein (Abfahrt 6 Uhr früh) über das Drautal nach Lienz und dann weiter über Huben ins Defereggental bis zur Mautstelle nach Erlbach, wo wir nach ca. 2 Std. ankommen. Dort steigen wir aus und wandern über die Patscher und Oberhauser Alm, vorbei an der Unteren und Oberen Seebachalm zur Jagdhausalm.  Dabei können wir einen Wanderweg oder eine Forststraße wählen. Dauer ca. 3 Std., 456 hm

Nach der Ankunft können wir das Hüttendorf erkunden, die Kapelle sowie das Pfauenauge besuchen und einige Abstecher in die Gegend unternehmen. Selbstverständlich wollen wir auch die Almwirtschaft kennenlernen.

Nach gebührlichem Genuss der einmaligen Landschaft wandern wir wieder zurück und erreichen nach ca. 2,5 Std. die Mautstelle, wo wir den Bus besteigen.

Nach der anstrengenden Wanderung werden wir müde und hungrig sein. Da sind die „Tandlerstuben“ genau das Richtige für uns.

Danach treten wir mit den schönsten Eindrücken wieder gemütlich die Heimreise an.

Erlbach Maut 1544 m - Alpengasthaus Oberhaus 1.780 m - Jagdhausalm 2.000 m, ca. 11,6 km Länge

Wanderzeit Aufstieg 3 Std., Abstieg 2,5 Std.
Aufenthalt Jagdhausalm (11,30 Uhr bis ca. 13,30 Uhr) ca. 2 Std.
Tandler Stuben  - ca. 16 bis 18 Uhr, Rückkehr Radenthein 20 Uhr

Wanderausrüstung: Bergschuhe, Bekleidung gg. Wind, Regen und Frische.
Jause und Erfrischungsgetränke mitnehmen.

Wegen des großen Interesses rasche Anmeldung an Frau Dorli Potenes unter  0650 6676798 erbeten.
Busbeitrag € 30

Leistungen der ÖAV-Sektion Radenthein:
Organisation Tourenführung: Dietmar Oberlerchner, 1. Vors.