Blaustein
19.08.2018
Bergsteiger & Wanderer

Es ist ja eine Gegend, in welche man nicht so oft hinkommt. Landschaftlich schön und historisch interessant ist sie aber allemal. Der Plöckenpass, die Sprachinsel Timau und die Malga Pramosio (1.521 m). Unser Ziel, der Blaustein liegt an der italienisch-österreichischen Grenze in den Karnischen Alpen und weist eine Höhe von 2.194 m auf. Der Aufstieg von der Alm führt bis zum Lago Avostanis auf einem Almweg und mündet dann in einen Steig. In kurzer Zeit ist der Gipfel erreicht. Nach einer kräftigen Stärkung ging es dieselbe Strecke wieder zurück. Dorli und Dietmar wollten noch den Pizzo di Timau (2.217 m) mitnehmen, weil „so schnell kommen wir nicht mehr in diese Gegend“. Man kann sich aber täuschen ! Über einen Verbindungsgrat ging es anschließend rasch aufwärts und nach kurzer Zeit standen sie am Gipfel. Zwei Adler umkreisten den Pizzo. Es war ein imposanter Anblick. Unsere Wartezeit betrug lediglich 30 min. Auf der Almhütte war leider kein Platz (sonntags ist die Alm überlaufen), sodass wir unser spätes Mittagessen am Plöckenpass  zu uns nahmen. Danke Hans für die besonnene Führung in eine wunderbare Bergwelt. Vielleicht sehen wir uns doch wieder?