Schneeschuhwanderung
10.03.2014
Jugend & Familie

Endlich gab´s für die Kinder und ihre Familien wieder eine Schneeschuhwanderung. Am Samstag, den 01. März 2014 haben wir uns vor dem AV Heim getroffen und sind dann gemeinsam auf die Turrach gefahren. 

Knallnig Ulrich hat seine Fähigkeiten als „Almbultler“ auch für die Alpenvereinsjugend unter Beweis gestellt und hat uns mit seinem Hund begleitet und ein Programm zusammengestellt. Wir waren knapp 27 Schneeschuhwanderer, da kann es schon ein Weilchen dauern, bis jeder abmarschbereit ist. Besondere Anerkennung gilt an dieser Stelle dem Benjamin Heilmayer, der mit seinen 3 Jahren im Tiefschnee tadellos mithalten konnte. Bravo!

Nach einer kurzen Wanderung in der Nähe des Grünsees machten wir Pause. Daniel und Ulrich haben Schneelöcher gegraben, falls sich das eine oder andere Kind eingraben und vom Lawineneinsatzhund Wero suchen und wieder ausgraben lassen will. In der Zwischenzeit konnten sich die Kinder bei einer „Piepssuche“ unter Beweis stellen. Aus der kurzen  wurde dann allerdings eine lange Pause, da alle Kinder mutig waren und der Hund daher alle Pfoten voll zu tun hatte. Nachdem wieder alle ausgegraben waren, gab es für Wero Frankfurter zur Belohnung. Jetzt mussten wir unsere Runde jedoch abkürzen, da der Hüttenwirt von der Almzeithütte bereits mit dem Essen auf uns wartete. Bei freundlicher Bedienung konnten wir uns dort ausgiebig stärken und wieder aufwärmen.

Zum Schluss darf ich mich noch bei Familie Nindler vom Hotel Lindenhof in Feld am See für die Aushilfe mit  Schneeschuhen recht herzlich bedanken.

Elisabeth Ploner